Unsere Gebetswand

Unsere Gebetswand

Jesus lädt uns ein, mit ihm zu reden und ihm die Dinge zu sagen, die uns bewegen. Deshalb kann Gebet auch eine tolle Form von Gemeinschaft und Nächstenliebe sein. So kann man für Anliegen Anderer beten, aber auch für sich selbst beten lassen.

Macht euch um nichts Sorgen! Wendet euch vielmehr in jeder Lage mit Bitten und Flehen und voll Dankbarkeit an Gott und bringt eure Anliegen vor ihn.

Phillipper 4,6

Teile dein Gebetsanliegen!

Lasst uns diese Webseite gemeinsam nutzen, um Gebetsanliegen auszustauschen und füreinander zu beten. Mit einem Klick auf den unteren Button kannst Du Dein Gebetsanliegen (auch anonym) online stellen.


Mithilfe der unteren Eingabeform kannst du dein Gebetsanliegen veröffentlichen. Selbstverständlich kannst du dieses auch anonym teilen. Bei der Veröffentlichung halten wir uns stets an deine Angaben. Und du kannst natürlich beliebig viele Gebetsanliegen einreichen!






Ich bete dafür

1 Mal dafür gebetet.



Timea

Ich bitte um Ihr Gebet für finanzielle bzw. materielle Unterstützung und die Fülle des Heiligen Geistes. Dankeschön!

Eingereicht am 24.02.2018

Ich bete dafür

10 Mal dafür gebetet.



Walter

Ich bin sehr alleine und bitte Jesus schon seit 27 Jahren für einen Partner, mit dem ich Musik machen kann und meine Freude, aber auch das Leid meiner chronischen Erkrankung teilen kann. Ich habe kürzlich eine liebe Frau kennen gelernt. Aber sie will nicht in dem Maße an meinem Leben Anteil haben, wie ich es mir vorgestellt hatte.

Ich möchte Gott aber ganz herzlich für meine beiden kleinen Enkel danken.

Vielen Dank euch, dass ihr für mich betet. Ich grüsse euch mit Jesu Worten aus Mt. 11, 28: „Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, so will ich euch erquicken!“

Eingereicht am 22.12.2017

Ich bete dafür

10 Mal dafür gebetet.



Jasmin

Bitte betet für unsere Familie. Mein Mann und ich sind zwei Jahre verheiratet, wir haben zwei Töchter und unser drittes Baby ist auf dem Weg. Ich bin Gott so sehr dankbar für diese wundervollen Geschenke.

Leider haben wir uns sehr von Gott entfernt. Wir haben uns eine Auszeit genommen und uns dadurch sehr verändert. In Vergangenheit wurde von Menschen in unserem Umfeld (Anm. d. Red.: Nicht aus dieser Gemeinde) oft Druck in Bezug auf unser Glaubensleben ausgeübt: „Du sollst dies tun, du sollst jenes tun etc., damit Gott dich liebt bzw. damit Gott eure Gebete (er-)hört.“ Wir standen unter einem täglichen Zwang, beten zu müssen.
Das hat uns wirklich verängstigt, eingeschüchtert und Kummer bereitet. Wir wünschen uns so sehr, dass diese Angst verschwindet und dass dieser Druck weggeht.

Im Moment haben wir beinahe täglich ziemliche Eskalationen zu Hause. Wir sind so gemein zueinander. Ich merke, ich habe mich sehr verändert. Ich bin ein Mensch geworden, der egoistisch ist – kalt, starr und kühl. Ich fühle mich, als ob keine Liebe in mir wäre. Mein ganzes Umfeld behandele ich so, außer meine Kinder.

Ich möchte Gott bitten, mir zu helfen wieder umzukehren, dass ich bereit bin, sein Liebe zu spüren. Ich bitte Ihn, dass all diese Lasten abfallen und ich wieder glücklich sein kann.
Ich wünsche mir so sehr, meinen Mann von vollen Herzen lieben zu können – er ist so ein wunderbarer Mensch – doch leider bin ich wirklich sehr gemein zu ihm gewesen.
Ich möchte vergeben können, ich möchte meine Lasten ablegen und frei sein.

Bitte betet auch für meinen Mann, dass er auch zu Jesus findet. Er hat von Gott durch mich erfahren und leider so schlechte Erfahrungen sammeln müssen. Ich danke euch sehr, dass ich mich mitteilen kann und ihr uns durch euer Gebet helft. Vielen lieben Dank!

Eingereicht am 22.12.2017

Ich bete dafür

5 Mal dafür gebetet.



Anonym

Lieber Gott, erbarme Dich meinen ungeborenen zwei Geschwistern und verzeihe bitte meinen Eltern! Vielen Dank für eure Gebete und eine schöne Vorweihnachtszeit!

Eingereicht am 15.12.2017

Ich bete dafür

7 Mal dafür gebetet.



Ernst Richter

Ich bitte Gott um einen Minijob in Wohnort-Nähe. Ich würde gerne zu etwas Geld kommen, um meine Schulden zu reduzieren und um mir weiterhin mein kleines Auto leisten zu können. Der Unterhalt für mein Auto wird immer teurer. Ohne Auto würde die Stellensuche aber noch viel schwieriger werden, da ich auf dem Land wohne und aufs Auto angewiesen bin. Ich möchte mir mein kleines Auto noch gerne ein paar Jahre bis Ende dieses Jahrzehnts leisten können und es zum nächsten TÜV noch durchbringen. Danach wäre es nicht mehr so schlimm, ohne Auto zu sein.

Eingereicht am 25.09.2017

Ich bete dafür

9 Mal dafür gebetet.



Sunny

Bitte betet für uns: Wir haben zwei kleine Kinder. Ich bin seit 16 Jahren krank und wir haben viel durchgemacht. Im Moment suchen wir dringend ein Zuhause. Möge Gott es, so schnell es geht, schenken. Wir sind vor ein paar Monaten in eine Katastrophe gezogen. Wir leiden alle sehr darunter. Auch gesundheitlich (Schimmel, Vermieter, viele Störfaktoren, Schlafprobleme, psychische Angst, Panik und die Atemprobleme bei unserem Sohn drohen chronisch zu werden). Wir bitten Gott um ein neues schönes Zuhause – wo wir zur Ruhe kommen können. Bitte lieber Herr! Geschwister, vielen Dank für eure Gebete.

Eingereicht am 7.09.2017

Ich bete dafür

5 Mal dafür gebetet.



Anonym

Ich bitte, dass ich wieder gesund werde. Ich bete, dass meine Monatsblutungen stoppen, ich keine OP brauche und wieder zu Kräften komme. Ich würde gern noch Kinder bekommen.

Eingereicht am 4.09.2017

Ich bete dafür

10 Mal dafür gebetet.



Anonym

Ich bitte um Gebete für meine Schwester, in Zeiten schwerer Prüfungen. Es ist alles nicht leicht – privat und beruflich. Seid gesegnet!

Eingereicht am 15.06.2017

Ich bete dafür

9 Mal dafür gebetet.



Bernd

Ich bete dafür, dass die Asylsuchenden Menschen in Bayreuth Jesus finden, die Mitarbeiter von C.A.S. Bayreuth die Kraft haben, ihre Arbeit weiterhin zu tun und der neue hauptamtliche Mitarbeiter für seinen Dienst gesegnet wird.

Eingereicht am 13.03.2017

Ich bete dafür

5 Mal dafür gebetet.



Anonym

Ich bekenne, das Christus Erlöser und Herr ist. Er ist mein Maßstab der Vollkommenheit. Ich bekenne meinen Glauben an Ihn als Gott und kann mit dem Apostel Johannes sprechen: „Im Anfang war das Wort. Das Wort war bei Gott, ja das Wort war Gott. Von Anfang an war es bei Gott. Alles ist dadurch entstanden. Ohne das Wort entstand nichts von dem, was besteht.“ (Joh. 1,1-3)

Eingereicht am 8.03.2017